Brad Mehldau Trio

The Art of Trio Vol. I – als ich ihn zum ersten Mal live hörte vor ca. 12 Jahren in Zürich, war mir vieles noch fremd. Es schien nicht nur mir so zu gehen – während des Konzerts verliessen mehrere Leute das Kongresshaus. Brad mit seinem Trio schwelgte dahin, schon fast irgendwo entrückt. Wenn ich mir die Sachen nun jetzt anhöre, kann ich nun die Tiefe in seinem Spiel erkennen. Unglaublich lyrisch, das Time manchmal fast aufgelöst und trotzdem immer präsent. Die Rhythmsection verschmilzt förmlich mit dem Klavier. Meine Lieblingsnummer da drauf: I fall in Love to easily – der Beginn des Klaviersolo’s verschlägt mir jedesmal fast den Atem … was soll man da noch sagen? Soviel Raum, eine so klare Phrase, und wieder ganz viel Raum…. einfach traumhaft….